Gaming and Sustainability: Eine Darstellungsanalyse politischer Nachhaltigkeitsdiskurse in analogen und digitalen Spielen

Luisa Hoffmann, M.A.

Medienwissenschaften


Projektbeschreibung:

Mein Projekt beschäftigt sich mit dem Thema der „klimaglobalen Transformation“, die sich in den vergangenen Jahren zu einer allgegenwärtigen medialen sowie soziokulturellen Debatte entwickelte und sich auch in der Spielebranche bemerkbar machte. Einzelne Spielehersteller*innen und -Produzent*innen nahmen sich ebenso der Thematik an und Spielepublikationen zum Thema „Klimaneutralität“ und „Globale Transformation“ werden weltweit aktuell so stark rezipiert, wie nie zuvor. Daran anknüpfend setzt sich auch diese Dissertation mit den Darstellungsweisen politischer Nachhaltigkeitsdiskurse in Spielen auseinander und macht es sich zur Aufgabe mit deren Hilfe Prozesse und Modelle zu analysieren und einen historischen Wandel sowie die Produktion der Spielebranche zu untersuchen. Ziel dieser Arbeit ist es zudem, sich methodisch bei der Rezeptionsästhetik zu positionieren und mit Hilfe der ausgewählten Fallbeispiele Ökopoly, Sauerbaum, Eco und Sims4 - nachhaltig leben die kunst- und medienwissenschaftliche Methode weiterzuentwickeln.